Traditionelles Taekwondo

Taekwon-Do / Selbstverteidigung

Traditionelles Taekwon-Do

Der Begriff Taekwondo wurde 1955 erstmals von General Choi Hong-hi entwickelt. Tae steht dabei für Tritt (Fußtechniken), Kwon für Faust (Handtechniken) und Do für Weg (der Weg des Geistes). Im trad. Taekwondo, wie es bei uns gelehrt wird, steht neben dem sportlichen und  konditionellen Aspekt auch die ursprüngliche Technikenvielfalt im Vordergrund. Die unterichteten Inhalte stützen sich auf die alt überlieferten Kampftechniken, die sich über Jahrhunderte entwickelt haben. Diese Inhalte unterliegen ständigen Verbesserungen und Optimierungen.

Diese Inhalte sind:

1. Formenlauf (Hyong) 
2. Selbstverteidigung (Hosinul)
3. Ein- / Zwei- / Dreischrittkampf (Ilbo- / Ibo- / Sambo- Taeryon)
4. Bruchtest (Gyeokpa) 
5. Freikampf (Daeryeon)
6. Grundschule - Gymnastik, Theorie, Kampfphilosophie

Jetzt anmelden!

Trainingszeiten: Kinder: Donnerstags von 16.30 bis 17.30 Uhr und Samstags von 11.30 bis 12.30 Uhr
Jugendliche: Donnerstags von 17.30 bis 18.30 Uhr und Samstags von 11.30 bis 12.30 Uhr
Erwachsene: Mittwochs von 19.30 bis 21.00 Uhr und Samstags von 12.30 bis 14.00 Uhr
Trainingsleitung: Marco Englert, Carsten Ruhm
Ihr Ansprechpartner für Taekwon-Do: Matthias Scholz

 

 

>>> Trainingszeiten <<<

Taekwondo